vluchtwegmarkering

Fluchtwegkennzeichnung

Begrenzung von Personenschäden

Der Wert einer professionell ausgeführten und montierten Fluchtwegkennzeichnung zeigt sich in Notfällen und bei Evakuierungen. Sie ist das wichtigste Hilfsmittel für die Begrenzung von Personenschäden in Notfällen. Die Kennzeichnung von Fluchtwegen ist auch aufgrund von Arbeitsschutz- und sonstigen Gesetzen und Vorschriften eine Pflicht.

Fluchtwege kenntlich machen

Von jedem Ort innerhalb eines Gebäudes, auf einem Werks- oder sonstigen Gelände, auf einem Schiff oder einer Offshore-Anlage muss eine schnelle Evakuierung möglich sein. Eine eindeutige Kommunikation mithilfe der Fluchtwegkennzeichnung ist unter allen Umständen von großer Bedeutung. Die verschiedenen Fluchtwege müssen jederzeit auf einen Blick auffindbar und erkennbar sein. Eine einheitlich ausgeführte Fluchtwegkennzeichnung leitet die zu evakuierenden Personen in sichere Bereiche oder zu Sammelplätzen. Auf Schiffen und Offshore-Anlagen wird darüber hinaus noch auf Rettungsflöße und -boote hingewiesen.

Erweiterung der Flucht- und Rettungspläne

Zu jedem Evakuierungsplan gehört ein durchdachtes und ordnungsgemäß montiertes Fluchtwegkennzeichnungssystem. Dieses gewährleistet eine kontrollierte Evakuierung oder Ausschiffung.

  • Beratung und Implementierung
  • nachleuchtende und reflektierende Kennzeichnung
  • Fluchtwegkennzeichnung gemäß ISO 7010 und ISO 24409
  • Kennzeichnung primärer und sekundärer Fluchtwege
  • Verknüpfung mit Fluchtwegplänen
  • Kombination mit Sicherheitsleitsysteme möglich