Blomsma Signs & Safety „beschildert“ Stena Don

Blomsma Signs & Safety erhielt von Stena Drilling Limited den Auftrag, auf der Stena Don die Sicherheitsbeschilderung an die geltenden Gesetze und Standards anzupassen.

Vor der Realisierung des Projektes wurde von Blomsma Signs & Safety eine Studie der aktuell vorhandenen Beschilderung durchgeführt und eine Empfehlung unterbreitet. Die Empfehlung wurde in einem Kennzeichnungsplan festgelegt, der auch Teil der Norsok Vorschriften ist. Der Beschilderungsplan stellt den Umfang dar und dient auch als zukünftige Wartungsdokumentation. Diese Methode ermöglicht ein Beschildungerungsmanagement.

Der Projektumfang beinhaltet den Austausch des Fluchtwegleitsystems, der Fluchtwegbeschilderung sowie der Brandpräventions- und Rettungsmittelbeschilderung. Außerdem wird eine Reihe kombinierter Schilder angebracht, die Gebote, Gefahren und Verbote darstellen. Um das Fluchtwegsystem zu vervollständigen, werden die Evakuierungspläne angepasst und es sollen so genannte „Cabin Safety Instructions“ (Anweisungen für die Kabinensicherheit) angefertigt und angebracht werden. Alle Schilder, die nicht mehr relevant sind oder nicht mehr den Anforderungen genügen, werden entfernt und entsorgt.

Die Arbeiten werden von einem umfangreich geschulten und erfahrenen Team von Blomsma Signs & Safety offshore in Norwegen durchgeführt.

Die Stena Don ist eine halbtauchende, dynamisch positionierte Bohrinsel der Klasse 3, die für extreme Umgebungen konzipiert wurde und weltweit einsetzbar ist. Die Stena Don ist in der Lage, Arbeiten bis zu einer Wassertiefe von 500 Meter auszuführen.

Weitere Informationen über die Stena Don.